Dorflinde Goldmühle (Heinz Zahn, www.weissmaintaler.de)
Dorflinde Goldmühle (Heinz Zahn, www.weissmaintaler.de)
Dorflinde Goldmühl - FW-Antrag
Dorflinde Goldmühle (Heinz Zahn, www.weissmaintaler.de)
Bildstrecke

22.09.2020
Dorflinde Goldmühl

Dorflinde Goldmühl - Bürgerversammlung Di. 22.9.20!

Eigentlich sollte sie schon gefällt sein - die alte Dorflinde in Goldmühl! Einem Antrag der FW (-> Fotos) ist es zu verdanken, dass sie noch steht und die Bürgerinnen und Bürger insbesondere von Goldmühl mitreden düfen, ob das Baum-Denkmal weg oder erhalten bleiben soll. Denn gefällt ist ein alter Baum schnell...

Die seht gut besuchte Bürgerversammlung am 22. September ergab dann auch:

Vor allem ist den Goldmühlerinnen und Goldmühlern (berechtigterweise) daran gelegen, dass der Dorfplatz endlich wieder schön hergerichtet wird. Über den Erhalt des alten Baumes wurde ausführlich diskutiert, neben dem historischen Aspekt kamen auch Naturschutzfragen auf (Fledermauskolonie, ökologischer Wert eines alten Baumes). Das Ergebnis in Kürze: 14 Anwesende stimmten für einen Erhalt, 7 Personen dagegen. Gut kam der Vorschlag an, den alten Baum zu erhalten und bereits heute eine kleine Nachpflanzung vorzunehmen. Die letztendliche Entscheidung fällt nun in der Stadtratssitzung am 8.10.

Standpunkt der FW:

Immerhin ist die Dorflinde mit einem geschätzten Alter von 400 Jahren eine Rarität: Die Tanzlinde in Limmersdorf z.B. ist "nur" etwa 350 Jahre alt, Wikipedia führt in einer "Liste alter und markanter Bäume" für Bayern 21 Linden auf, von denen eine ganze Reiher jünger sind als der Baum in Goldmühl.

Die FW sind NICHT der Meinung, dass die Dorflinde wortwörtlich "um jeden Preis" erhalten bleiben soll - aber bisher wurden dem Stadtrat / Bauausschuss weder Kostenvoranschläge für den Erhalt des Baumes und im Vergleich für eine Neupflanzung vorgelegt. Dies ist das mindeste, zumal alle bisherigen Informationen immer unterschwellig lauteten "der alte Baum muss weg, macht nur Ärger und Kosten". Ein Erhalt dürfte aber durchaus förderfähig sein - und wir finden, das tolle Ensemble aus Humboldt-Haus und alter Dorflinde verdient eine sorgfältige Abwägung (auch hinsichtlich dann hoffentlich vorliegenden Kosten), ehe ein solches Denkmal beseitigt wird!